Hotel Coral Costa Caribe, Juan Dolio

Unser erster gemeinsamer Urlaub! Sandra hatte ausgesucht und da ich noch nie Europa verlassen hatte, gefiel mir die Idee natürlich mehr als gut. Das Hotel sah laut Katalog prima aus, wie gut es wirklich war sahen wir dann vor Ort.

Unser Flug ging mit Condor nach Santo Domingo auf die Karibische Seite der Dominikanischen Republik. Etwa 10 Stunden vergingen im wahrsten Sinne im Flug. Highlight war der Landanflug, bei dem man schon die traumhaften Strände sehen konnte. Lediglich eine Frau, die meinte, daß es hier ja auch Schrebergärten gibt, als wir über die Slums flogen, ließ uns etwas zweifeln. Schließlich hatten wir schon genug über die Deudsche Dominigonische Rebublik mit All Inclusive Touris gehört.

Nach ca. 20 Minuten Transit erreichten wir unser Hotel. Eine traumhafte Anlage, riesige Empfangshalle und wirklich überdimensionierten Zimmer mit zwei Kingsize-Betten. (Unser Bett zuhause ist schmaler!)

Kurz ausgepackt und dann ab an den Strand. Palmen, weißer Sand, türkisfarbenes Wasser, freie Liegen, frische Handtücher: der Reisekatalog hatte nicht zuviel versprochen.

Es war dann schon recht schnell Abend, ab unter die Dusche und dann zum Dinner. Auch hier war alles eine Nummer größer: Ein riesiges Buffet mit allem was dem Gaumen gefällt. Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse, Salate, Suppen und Desserts soweit das Auge reicht. Und dazu alles in sehr, sehr guter Qualität; kurzum, hervorragend!

Da wirklich alles All Inclusive war, gönnten wir uns das eine oder andere Bier. Einheimisches, ich habe keine Ahnung mehr wie es hieß, aber lecker.

Die nächsten Tage verbrachten wir mit Schwimmen, Schnorcheln, Sonnen, Volleyball, Essen, Trinken und Faulenzen. Es war immer was geboten (Oh Schreck: Animation!), nein in Ernst, Animation war da, aber keineswegs aufdringlich und die Anlage war groß genug, daß man nicht mitbekommen mußte. Übrigens eine super Truppe, die Abends auf der Bühne Musicals zum Besten gab. Darunter König der Löwen, Cats und weiteres. Super choreographiert!

In der Anlage gab es neben dem Hauptrestaurant eine Pizzeria (tagsüber Snacks, Abends Restaurant), eine Snackbar mit Hotdogs und Hamburgern (frisch gegrillt), ein mexikanisches Restaurant und ein Grillrestaurant. In den Restaurant konnte man je zweimal dinieren, was nach einfacher Voranmeldung ging. Wir haben natürlich alles ausprobiert und, ganz ehrlich, alles hat sich mehr als gelohnt.

Diverse Bars (Pool, Strand, drinnen ...) hatten rund um die Uhr Getränke im Ausschank. Da es mächtig heiß war, verzichteten wir tagsüber auf alkoholisches, es gab um die 20 verschiedene Fruchtcocktails, die alle mit Liebe frische zubereitet wurden.

Den Sauftourismus, von dem man immer mal wieder hört, hatten wir nicht im Hotel. Alles ging äußerst gesittet zu, lag vielleicht auch daran, daß kaum Deutsche im Hotel waren.

Fazit: Hotel, Essen, Strand, Zimmer, Getränke super. Wäre mal wieder eine Reise wert, absolut empfehlenswert!/p